Skip to Content

Monthly Archives: Januar 2011

„Euthanasie“-Opfer am 27.1. in den Medien wenig gewürdigt

Written on Januar 31, 2011 at 10:40, by

In den letzten Tagen, rund um den 27.1., verzeichneten wir viele Zugriffe auf gedenkort-t4.eu. Insbesondere unser Getwittere von den Gedenkveranstaltungen fand große Beachtung. Das freut uns und spornt natürlich an.  Zugleich war aber auch zu bemerken, dass das Gedenken an die „Euthanasie“-Opfer in den Medien fast nicht vorkam.

Rede von Hubert Hüppe anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.Januar 2011

Written on Januar 27, 2011 at 14:16, by

Sehr geehrte Damen und Herren, wir treffen uns heute hier am nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, um der Opfer des Mordprogramms der Nazis an behinderten Menschen zu gedenken. Die Ermordung von Men­schen, die es aus Sicht der NS-Ideolo­gie nicht mehr Wert waren zu leben, wurde ein Vernichtungs-Programm in ganz Nazi-Deutschland. Durch dieses Programm  Continue Reading »

Robert Antretter, Bundesvorsitzender der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V., zur Kranzniederlegung am 27.01.2011 an der Gedenkplatte für die „Euthanasie“-Opfer des Nazionalsozialismus‘, Tiergartenstraße 4 in Berlin (es gilt das gesprochene Wort)

Written on Januar 27, 2011 at 14:06, by

Sehr geehrter Herr Hüppe, lieber Hubert, sehr geehrte Damen und Herren, wir haben uns hier am Jahrestag der Öffnung der Konzentrationslager versammelt, um der Menschen zu gedenken, die im dritten Reich Opfer einer planvollen und systematischen Vernichtung von Kindern und Jugendlichen, Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen wurden, weil sie als „lebensunwertes Leben“ und  Continue Reading »

Eröffnung „Garten der Erinnerung“ im Bundestag

Written on Januar 27, 2011 at 12:14, by

Am Vormittag des 27.01.2011 twitterte unser Projektsteuerer Stefan Schenck bereits auch von der  Ausstellungseröffnung „Garten der Erinnerung“ im Deutschen Bundestag. Zu der kurzen, aber eindrucksvollen, Veranstaltung waren etwa 120 Gäste gekommen Unter Ihnen  Bundestagspräsident Lammert, der Bundesbehindertenbeauftragte Hubert Hüppe, sowie einige wenige Bundestags­abgeordnete, wie Dr. Ilja Seifert. Prof. Dr. Neumärker, Direktor der Stiftung Mahnmal für  Continue Reading »

Garten der Erinnerung

Written on Januar 26, 2011 at 14:58, by

Der Wille der Nationalsozialisten, in ihren Augen „lebensunwertes Leben“ auszulöschen, wurde im Deutschen Reich erstmals systematisch mit den „Euthanasie“-Verbrechen 1940/41 umgesetzt. Die Opfer dieses Mordprogramms, später „Aktion T4“ nach dem Sitz der Zentrale in der Berliner Tiergartenstraße 4 genannt, waren deutsche und österreichische Frauen, Männer und Kinder, meist mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen.

Virtuelles Gedenken am 27.1.

Written on Januar 26, 2011 at 10:55, by

Am 27. Januar 2011 wird der Bundesbehindertenbeauftragten Hubert Hüppe, um 15:00 Uhr, an der Gedenkstätte, Tiergartenstrasse 4, 10785 Berlin-Mitte aus Anlass des „Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und damit Menschen mit Behinderungen als Opfer des Nationalsozialismus nicht vergessen werden, einen Kranz niederlegen. Ebenfalls einen Kranz niederlegen werden der Bundesvorsitzende der Lebenshilfe Robert  Continue Reading »

Kranzniederlegung am 27.1. an der Tiergartenstraße

Written on Januar 19, 2011 at 13:38, by

Wir freuen uns, als erstes Medium im Folgenden die Pressemitteilung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, publizieren zu dürfen.

Veranstaltung: Der Umgang mit NS-Zwangssterilisation in der Bundesrepublik

Written on Januar 18, 2011 at 20:15, by

Im Rahmen des Forschungscolloqiums von Prof. Michael Wildt (HU Berlin) spricht Stefanie Westermann (Aachen) am Donnerstag, dem 20. Januar 2011 zum Thema: „Der Umgang mit NS-Zwangssterilisation in der Bundesrepublik“ Zeit: 18.00 – 20.00 Uhr Ort: Berlin, Unter den Linden 6, Raum 3119 (Zugang – wie zum Kinosaal und zum Audimax – vom Innenhof)

Geschichtspartikel II: Norbert von Hannenheim

Written on Januar 17, 2011 at 09:58, by

In der Reihe Geschichtspartikel möchten wir Ihnen heute Norbert von Hannenheim vorstellen. Er war einer der begabtesten Schüler Arnold Schönbergs und starb in Meseritz-Obrawalde, einer der weitgehend vergessenen Tötungsanstalten der „Euthanasie“-Maßnahmen im Dritten Reich.

Baubeginn für Gedenkstätte in Brandenburg

Written on Januar 7, 2011 at 22:04, by

Wie das Webportal der Stadt Brandenburg/Havel meldet, beginnen am Montag, den 10.1.2011, mit einem Gedenkakt die Bauarbeiten für die Gedenkstätte am Ort der ehemaligen „Euthanasie“-Tötungsanstalt in der Stadt.

UPDATE: Gräber von 220 „Euthanasie“-Opfern in Tirol entdeckt

Written on Januar 3, 2011 at 20:46, by

Zu den Leichenfunden in Hall erschienen zahlreiche Medienberichte. Dabei gibt es durchaus widersprüchliche Meldungen: Einerseits wird berichtet,  dass wohl einige der entdeckten Gräber nicht im Zusammenhang mit der „Euthanasie“ stehen dürften. Andererseits meldete sich ein Zeitzeuge zu Wort: