Robert Antretter

Robert Antretter

Die Forderung erhob Robert Antretter, Vorsitzender der Bundesvereinigung Lebenshilfe, in seiner Eröffnungsansprache am 10.11.11 zum Fachkongress der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Unter den 1.100 Teilnehmer befand sich zu diesem Zeitpunkt auch Hauptredner Bundestagspräsident Lammert. Antretter lobte dessen Rede, sowie die Ansprache, die Zoni Weisz für die Gemeinschaft der Sinti und Roma zum „Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27. Januar 2011 gehalten hat. Antretter forderte, dass ein Angehöriger eines von den Nationalsozialisten ermordeten Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung zu den Repräsentanten des Staates sprechen solle und erhielt hierfür lauten Applaus.

Der Kongress „In der Gesellschaft“ findet noch bis zum 11.November 2011 in Berlin statt.