Heute morgen nur halb beim Frühstück im DRadio Kultur gehört: Anscheinend musste  Kultur-Staatssekretär Schmitz  den Plan rechtfertigen, keinen gesonderten Bereich der Information und Dokumentation am Ort der Täter in der Tiergartenstraße 4 zu bauen, sondern „nur“ einen landschaftsgestaltenden Umbau der jetzigen Gedenksituation auszuloben  (Dazu perfekt: Der Text von Prof. Stefanie Endlich auf der Hauptseite). [UPDATE: Hier ist mehr zu erfahren]

Was dort tatsächlich zu tun wäre, hat der Arbeitskreis zur Erforschung der NS-„Euthanasie“ bereits im Juni 2010 in einem Appell dargelegt:

Zugleich ist es für die Kultur einer solidarischen Gesellschaft unabdingbar, sich mit der Entstehungsgeschichte der Krankenmorde und mit der Geschichte der Täter auseinanderzusetzen. Hierzu eignet sich der Ort der Berliner Tiergartenstraße 4 in besonderer Weise.

und

Für die gesamtgesellschaftliche Wahrnehmung der „Euthanasie“-Opfer ist jedoch ein Gedenk- und Informationsort in Berlin von zentraler Bedeutung

 

Also: nicht bloß den Ort „aufwerten“, sondern ernsthaft informieren. Warum nicht eine Open-Air-Ausstellung? Und warum nicht nach den Fundamenten der Villa  graben, die zweifelsohne noch im Boden sind? Von allen Denkmalen, die im Tiergartenviertel gebaut wurden oder werden, wird das für die „Euthanasie“-Opfer als einziges am authentischen Ort stehen. Warum nicht das ausnutzen?

Zum Schluss noch einige Schnappschüsse, die beweisen, dass vielleicht dann doch eine Aufwertung dem Ort ganz gut täte. Nach der Gedenkfeier am 27.1. lagen noch monatelang die Kränze rum und gaben ein recht trauriges Bild ab.

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

 

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck

Kranz an der Tiergartenstrasse Foto Stefan Schenck