Wann: 11.3.2014 11.00 und 19.00

Wo: Theater Tiyatrom, Berlin Kreuzberg

Annes_letzte_Reise_Szenenbild

Annes letzte Reise

 

Ännes letzte Reise ist ein Theaterstück für Jugendliche, das  vom Kinder- und Jugendtheater mini-art aus Bedburg-Hau inszeniert wurde.  Die dokumentarische Fiktion zum Thema NS-„Euthanasie“ basiert auf dem Schicksal von Sigrid Falkensteins Tante Anna, die in der Familie auch Änne genannt wurde. Ihre Biographie ist hier nachzulesen. Sigrid Falkensteins Buch  kann nur empfohlen werden, nicht zuletzt auch, weil sich die Autorin vehement für die Nennung der Namen der Opfer der NS-„Euthanasie“ ausspricht.

Der Eintritt ist kostenfrei. Die Stiftung EVZ, die die Aufführung in Berlin ermöglicht, bittet um Anmeldung bis zum 4. März. 

 

Hier das PDF  der Einladung.