…aber es geht weiter…

 

weil soviele Erfahrungen, Eindrücke und innerliche Auseinandersetzungen mit sich selbst… vielen sogenannten „Betroffenen“ zugänglich gemacht werden sollten.

 

Wir haben alle fünf Gedenkstätten und und einen Lern- und Gedenkort erleben dürfen, die uns mit den eigenen Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit dem „Anderssein“ .

 

Interview hier!

 

Wir möchten im Rahmen der Aktion „Unwertes Leben on tour“ weitere Orte, weitere Ziele, weitere Ideen umsetzen. Aber natütlich mit Zeit.

 

Die nächste Aktion wird auf jeden Fall die Eröffnung der Gedenkstätte in Berlin sein. Aber auch hier haben wir gelernt. Es ist kein Ort der Opfer sondern ein Ort der Täter. Na man ist das Gut, dass wir die Opfer symbolisch in unseren Urnen mitgebracht haben.

 

Einladung an alle Interessierten zum „Resteessen“ mit Information über unsere Erfahrungen aus der tour im Nachtcafe, Freitag, 27.06.14 um 19.00 Uhr.

 

Wir werden in den nächsten zwei Wochen regelmäßig Interviews der Mitfahrer_innen auf unsere Seite setzen.

 

hier einige Aktivisten_innen

 

DSC_0013

 

Hannamon

 

DSC_0011

 

Micha

 

DSC_0010

 

Patrick

 

…und noch einige Bilder aus Hartheim …

 

DSC_0002

 

Schloss Hartheim

 

DSC_0058

 

Innenhof Erdgeschoss (Tötungsbereich)

 

DSC_0220

 

Busgarage, hier wurden die Opfer aus anderen Einrichtungen „angeliefert“.

 

DSC_0315

 

…und die Menschenrechte waren auch da…

 

 

Alle Beiträge stammen von Maria der Bär