Da unsere Interviewerin Julia Frick fleißig an ihrer Bachelorarbeit zum Gedenk- und Informationsort für die Opfer nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde schreibt, gibt es in diesem Monat kein neues Gespräch mit einer/m Angehörigen eines Opfers.

 

Screenshot bundeswettbewerb-lyrix.de

Screenshot bundeswettbewerb-lyrix.de

 

Statt dessen können wir enthüllen, dass sie 2008 und 2009 zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbes lyrix gehörte und unlängst zu ihrem Werdegang nach dem zweifachen Gewinn befragt wurde. Ein nicht unbeträchtlicher Teil davon ist ihre Arbeit zur Erinnerung an die Opfer der „Euthanasie“-Morde. Das Interview kann hier nachgelesen werden.