Skip to Content

Kategorie Archiv: Allgemein

Übergabe der Erinnerungs-Orte bei Regens Wagner an die Öffentlichkeit

Geschrieben am 26 September 2016 um 08:52, von

In Michelfeld wird seit einigen Tagen an die Frauen, die während des Nationalsozialismus bei Regens Wagner Michelfeld gelebt haben und von dort deportiert wurden, erinnert. Zur Erinnerungsstunde begrüßte der  Direktor der Regens Wagner Stiftungen,  Pfr. Rainer Remmele, die Gäste.  Gesamtleiter Peter Miltenberger (Leitung RW Michelfeld), der Mitarbeiter Bernhard Kallmeier und der Beschäftigte mit Behinderung Andreas  Continue Reading »

Einladung zur Erinnerungsstunde bei Regens Wagner Michelfeld

Geschrieben am 21 September 2016 um 16:49, von

Wo: Klosterhof 2-1, 091275 Auerbach Wann: 22.09.2016 um 16.00 Flyer Seit einiger Zeit erarbeitet eine Arbeitsgruppe der oberpfälzischen Einrichtung der Behindertenhilfe Regens Wagner Michelfeld ein Konzept zur Erinnerung an die betreuten Menschen, die zur Zeit des Nationalsozialismus deportiert und ermordet wurden. Es begann mit einem Fund auf einem Dachboden: In Bananenkisten lagerten über Jahrzehnte hinweg  Continue Reading »

Andersartig Gedenken on Stage – herzliche Einladung zur Preisverleihung

Geschrieben am 5 September 2016 um 12:47, von

Datum: 1. Oktober 2016, 18.30 Uhr Preisverleihung, 20.00 Uhr Aufführung des Siegerbeitrags Ort: Die Weisse Rose, Martin-Luther-Straße 77, 10825 Berlin (barrierefrei) Eintritt: der Eintritt ist frei, um eine Spende an den Förderkreis Gedenkort T4 wird gebeten. Anmeldung: bis zum 26. September bei Stana Schenck (stana.schenck@gedenkort-t4.eu)         Der Wettbewerb   Im Herbst 2015  Continue Reading »

Gedenktag 1.9.2016

Geschrieben am 30 August 2016 um 21:49, von

Der Erlaß Adolf Hitlers, der zur Rechtfertigung der NS-„Euthanasie“ diente, wurde im Oktober 1939 verfaßt und auf den Kriegsbeginn 1.9.1939 zurückdatiert. Heute wird an diesem Datum an den Beginn der systematischen Ermordung von Menschen mit psychischen Krankheiten und geistigen Behinderungen erinnert. Wie schon zum Gedenktag 27.1.2016 haben wir eine Landkarte des Gedenkens erstellt, die alle  Continue Reading »

Neue Erinnerungs- und Gedenkstätte in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Domjüch bei Neustrelitz eröffnet

Geschrieben am 19 Juli 2016 um 22:38, von

Neue Erinnerungs- und Gedenkstätte in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Domjüch bei Neustrelitz eröffnet Am 10.07.2016 wurde im Rahmen einer Gedenkveranstaltung auf dem Gelände der ehemaligen Landesirrenanstalt Domjüch bei Neustrelitz eine neue Erinnerungs- und Gedenkstätte für die Domjücher Opfer der Euthanasie und Zwangssterilisation in der Zeit des Nationalsozialismus eröffnet.   Am 11.07.1941 wurden von der  Continue Reading »

Othering – Verfolgung von Minderheiten in Heidelberg 1933-1945

Geschrieben am 18 Juli 2016 um 22:33, von

Über Twitter sind wir auf ein spannendes Projekt in Heidelberg aufmerksam geworden: (Danke @DerGuenther !).  Eine studentische Initiative, die sich  mit Prozessen des „Othering“ im NS in Heidelberg beschäftigt. Dabei geraten auch die NS-Krankenmorde in der Stadt in den Blick. Im Folgenden ihre Selbstdarstellung, verfasst vom Projektleiter, Felix Pawlowski.   Wer wir sind:   Der  Continue Reading »

Gebäude und Gelände der NS-Euthanasiegedenkstätte Kalmenhof in Idstein sollen verkauft werden

Geschrieben am 5 Juli 2016 um 17:00, von

[UPDATE 13.7.2016: Es berichteten das Wiesbadener Tagblatt, das Lokalportal Idstein live und der Vitos Konzern gab bereits am 7.7. eine Pressemitteilung heraus, in der er die Verkaufsabsichten bestritt. Wie dann wohl die Immobilienanzeige zu Stande kam, erklärt er nicht.] [UPDATE 12.7.2016: Das ZDF-Magazin heute in Deutschland brachte einen Beitrag über die aktuelle Situation am Kalmenhof,  Continue Reading »

Wessen Name nicht genannt wird, der ist ungedenkbar.

Geschrieben am 1 Juli 2016 um 09:53, von

Am 29. Juni 2016 fand im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin eine Konferenz mit einem sperrigen Titel statt: Den Opfern einen Namen geben – Gedenken und Datenschutz im Zusammenhang mit der öffentlichen Nennung der Namen von NS-Opfern in Ausstellungen, Gedenkbüchern und Datenbanken. Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, betonte in ihrem  Continue Reading »

Neue Biographie: Olga Lisitzki

Geschrieben am 17 Juni 2016 um 12:41, von

Olga Lisitzki war Arbeiterin. Ludwig Russ, der erste Mann von Olga, war 1916 gefallen, ihr erstes Kind, eine Tochter, starb an Unterernährung im Ersten Weltkrieg. So beginnt die Geschichte einer Frau, die sich aus den Wirren des Ersten Weltkrieges befreite und dann doch alles nicht aushielt. Aus der Heil- und Pflegeanstalt Eberswalde kam sie nicht  Continue Reading »

Vortrag: Die ‚Sonderbehandlung 14f13‘ in Schloss Hartheim 1941-1944

Geschrieben am 13 Juni 2016 um 20:29, von

Wo: Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein Wann: 21. Juni 2016 um 18 Uhr   Artur Jacobs kam 1883 als viertes Kind seiner jüdischen Eltern zur Welt. Er wurde Kaufmann, bis das NS-Regime im Zuge seiner atisemitischen Politik ihm die wirtschaftliche Existenz unmöglich machte. Er kam wegen angeblichen Sozialhilfebtrugs zwei Mal in Haft; am 15.6.1938 wurde er im KZ  Continue Reading »

Gründung des Förderkreises des Gedenk- und Informationsortes an der Tiergartenstraße 4

Geschrieben am 3 Juni 2016 um 14:39, von

Wann: 29.6.2016 Wo: Berlin (Ort wird noch bekannt gegeben)   Der Förderkreis soll die Initiativen, die zur Entstehung des Denkmales für die Opfer der NS-„Euthanasie“ an der Berliner Tiergartenstraße 4 führten, fortsetzen. Wir wollen insbesondere folgendes angehen:   Angehörigen von Opfern eine Anlaufstelle bieten, wo sie sich informieren und austauschen können Begleitende Informationsangebote in leichter  Continue Reading »

Ank.: Konferenz in Doorn und Haarlem (NL) zu NS-„Euthanasie“ 20.5-22.5.2016

Geschrieben am 9 Mai 2016 um 14:33, von

Was? Frühjahrstagung des Arbeitskreises zur Erforschung der nationalsozialistischen „Euthanasie“ und Zwangssterilisation zum Thema: Internationaler Vergleich der Sterberaten in ausgewählten Anstalten 1940-1945 und mögliche Implikationen für aktuelle ethische Fragen.   Wann? Freitag, 20.5.2016 bis Sonntag, 22.5.2016   Wo? Het Dolhuys Haarlem und De Basis, Doorn   Zum ersten Mal in seiner über dreißigjährigen Geschichte tagt der  Continue Reading »

Konferenz: Den Opfern einen Namen geben

Geschrieben am 19 April 2016 um 23:00, von

Wann: 29.6.2016 11:30-18:00 Wo: Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Berlin   Anmeldung bis spätestens 23. Juni unter veranstaltungen@topographie.de oder 030 25450913 Eintritt frei   Wenn man die Seiten der Gedenkstätte Hadamar aufruft, begegnet einem ein Opfer namens „Emilie R.“ Warum man nicht erfährt, dass es sich dabei um Emilie Rau handelt und ob man das ändern  Continue Reading »

Neues Bildungsangebot zu NS-„Kranken“-Morden in Berlin

Geschrieben am 18 April 2016 um 21:39, von

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas betreut auch den Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen ›Euthanasie-Morde‹« in der Berliner Tiergartenstraße 4. Bisher organisierte sie bereits Führungen vor Ort, nun ist auch eine Einführung in Geschichte und Erinnerung am Ort der Information (unter dem Holocaust-Denkmal) mit einem anschliessenden Besuch des NS-„Euthanasie“-Gedenkortes.    Continue Reading »

Protest gegen Verleihung des Peter Singer Preises an PETA

Geschrieben am 16 April 2016 um 17:39, von

Wie bereits letztes Jahr trifft auch dieses Jahr die Verleihung des nach dem Philosophen Peter Singer benannten Preises auf breiten Widerspruch. Hatte man 2015 den Preis noch sinnigerweise an Peter Singer selbst verliehen, so ist dieses Mal mit Ingrid Newkirk die Präsidentin der Tierschutzorganisation PETA an der Reihe.   Peter Singer ist äußerst umstritten, weil  Continue Reading »