Hier finden Sie alle  auf dem Blog erschienen Beiträge zum neu entstehenden Informations- und Gedenkort an der Tiergartenstraße in Berlin.

 

Interview mit Ursula Wilms

Interview mit Ursula Wilms

Ursula Wilms, die Architektin des Gedenk- und Informationsortes NS-„Euthanasie“ in Berlin, im Interview. Der siegreiche Entwurf hier noch einmal zum Ansehen Die anderen Entwürfe hier    

Die Ausstellung der Entwürfe für das T4-Denkmal wurde eröffnet

Die Ausstellung der Entwürfe für das T4-Denkmal wurde eröffnet

Hier einige Bilder von heute Abend. Bilder in besserer Auflösung auf Anfrage. Alle Fotos lizenziert unter: CC-BY-SA Robert Parzer. Die Ausstellung  im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors ist noch bis zum 16.12.2012 zu sehen.    

Morgen: Präsentation aller Entwürfe

Der Wettbewerb ist entschieden und am 4.12. um 18.00 wird die Ausstellung aller Entwürfe für den Gedenk- und Informationsort an der Tiergartenstraße 4  in der Topographie des Terrors eröffnet. Zu sehen sind sie bis zum 16. Dezember. Hier das Programm der Veranstaltung:   Begrüßung Professor Dr. Andreas Nachama, Geschäftsführender Direktor der Stiftung Topographie des Terrors  Continue Reading »

T4-Denkmal: Der Siegerentwurf

T4-Denkmal: Der Siegerentwurf

Heute entschied das Preisgericht: Gewonnen hat der Entwurf von Ursula Wilms (Architektin BDA) mit Nikolaus Koliusis und Heinz W. Hallmann (Landschaftsarchitekt BDLA).   Eine 31 Meter lange und 3,10 Meter hohe transparente und hellblau eingefärbte Glaswand, errichtet auf einer schiefen Fläche aus dunklen Betonplatten wird in Zukunft an die Opfer der NS-Euthanasie erinnern. Die Glaswand steht  Continue Reading »

Einweihung des Denkmals für die Opfer der NS-„Euthanasie“ in Berlin-Buch

Einweihung des Denkmals für die Opfer der NS-„Euthanasie“ in Berlin-Buch

Am vergangenen Sonntag, dem diesjährigen Volkstrauertag (18.11.2012), wurde in Berlin- Buch, vor dem ehemaligen Dr.- Heim- Krankenhaus, ein Mahnmal für die ehemaligen Patienten der Bucher Krankenanstalten enthüllt, die in der Zeit des Nationalsozialismus der sogenannten „Euthanasie“ zum Opfer gefallen sind. Das Denkmal ist ein Gemeinschaftswerk der Bildhauer Rudolf Kaltenbach und Silvia Fohrer, die sich bereits  Continue Reading »

Wettbewerb zum Denkmal an der Tiergartenstraße 4: Die Auslobung ist online

Wettbewerb zum Denkmal an der Tiergartenstraße 4: Die Auslobung ist online

Der Wettbewerb zur Gestaltung des Gedenk- und Informationsortes an der Berliner Tiergartenstraße 4 ist in seine Endphase eingetreten. Am 22.11. tritt die Jury zusammen, um einen Sieger auszuwählen und schon Anfang des Jahres 2013 sollen dann die Baumaschinen auffahren, um den Ort, an dem die Aktion T4 und damit verbunden der Mord an etwa 300.000  Continue Reading »

Roma- und Sinti-Denkmal eröffnet

Was halten Sie von dem neuen Denkmal für die Roma und Sinti? Und wie wird wohl die Eröffnung des Informations- und Gedenkorts an der Tiergartenstraße 4 für die Opfer der NS-Euthanasie aussehen? https://www.youtube.com/watch?v=jYx42XssEXY

Gedenkort als Lagerfläche

Gedenkort als Lagerfläche

In Berlin-Tiergarten finden an der Philharmonie Bauarbeiten statt. Das ist natürlich keine Meldung wert, wäre nicht gleich hinter dem Scharounschen Meisterbau der Gedenkort Tiergartenstraße 4. Dort, wo bis Ende der 1940er Jahre die Villa stand, in der die Aktion T4 administrativ durchgeführt wurde, liegt heute eine Gedenkplatte, Ende der 1980er Jahre installiert. Auch einige Informationsangebote  Continue Reading »

Bewerbungsfrist verlängert für den Gedenk- und Informationsort in Berlin

und zwar  bis zum 6. Juni 2012. Gründe werden nicht angegeben. Auf jeden Fall eine neue Chance für die geforderten Arbeitsgemeinschaften aus Gestaltern, Künstlern und Landschaftsarchitekten. Und hoffentlich kein schlechtes Omen für den weiteren Verlauf des Wettbewerbes… Dank an Sigrid Falkenstein  für den Hinweis!

Noch einmal Tiergartenstraße in Berlin

Noch einmal Tiergartenstraße in Berlin

Heute morgen nur halb beim Frühstück im DRadio Kultur gehört: Anscheinend musste  Kultur-Staatssekretär Schmitz  den Plan rechtfertigen, keinen gesonderten Bereich der Information und Dokumentation am Ort der Täter in der Tiergartenstraße 4 zu bauen, sondern „nur“ einen landschaftsgestaltenden Umbau der jetzigen Gedenksituation auszuloben  (Dazu perfekt: Der Text von Prof. Stefanie Endlich auf der Hauptseite). [UPDATE: Hier  Continue Reading »

Gedenk-Spuren

Gedenk-Spuren

An der Tiergartenstraße in Berlin waren lange, allzulange die Kränze liegengeblieben. Nach der Gedenkveranstaltung am 27.1. reagierten die Metallunterlagen mit dem Material der Gedenkplatte und hinterliessen eigentümliche Beweise dafür, dass der Opfer gedacht wurde.

Gestaltungswettbewerb Gedenkort T4 eröffnet

Gestaltungswettbewerb Gedenkort T4 eröffnet

Seit heute ist die Seite http://gestaltungswettbewerb-gedenkort-t4.de/gestaltungswettbewerb.html online. Auf ihr ruft die Berliner Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten dazu auf, sich als Gestalter eines im Jahr 2013 zu bauenden Gedenk- und Informationsortes für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-­Morde am Ort der Planungszentrale in derTiergartenstraße 4 in Berlin zu bewerben. Damit soll, wie der Auslober schreibt,   der  Continue Reading »

Bilder von der Gedenkfeier am 27.1.

sind auf unserem Twitter-Account zu sehen: https://twitter.com/#!/t4eu. Wir freuen uns über follower.

Gedenkveranstaltung am 27.1.2012

Am 27.1.2012, dem Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus, wird dieses Jahr in besonderer Weise der Opfer der NS-„Euthanasie“ gedacht werden. Der Beauftragte für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, lädt um 14.00 in die Berliner Philharmonie zu einer Gedenkveranstaltung  mit anschliessender Kranzniederlegung.

Bundestag beschliesst Gedenkort an der Tiergartenstraße 4 in Berlin

Der Bundestag hat gestern das beschlossen, was der Ausschuss für Kultur und Medien am 26.10.2011 beschloss: Eine „Aufwertung“ des Gedenkens am Ort der Planung der NS-„Euthanasie“-Verbrechen.

Bundestagsausschuss stimmt für Gedenkort an der Tiergartenstraße 4

Bundestagsausschuss stimmt für Gedenkort an der Tiergartenstraße 4

Wie der Pressedienst des Deutschen Bundestages berichtet, stimmte der Kultur- und Medienausschuss des Deutschen Bundestages (hier die Tagesordnung) gestern für die „Aufwertung des bereits bestehenden Denkmals für die Opfer der ‚Euthanasie‘-Morde sowie ihre angemessene Würdigung am historischen Standort der Planung und Organisation der ‚Aktion T 4‘“ Damit wurde der Antrag der vier Fraktionen CDU/CSU, FDP,  Continue Reading »

Berliner Parteien zum geplanten Gedenkort an der Tiergartenstraße

Berliner Parteien zum geplanten Gedenkort an der Tiergartenstraße

Die Zeitschrift der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. veröffentlichte unlängst Antworten von Politikern auf Wahlprüfsteine, die Menschen mit Behinderung betreffen.  Hintergrund ist der laufende Wahlkampf um die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18.September 2011. Uns interessieren natürlich besonders die Antworten auf den Wahlprüfstein 14: Organisationen von Menschen mit Behinderung, Wohlfahrtsverbände und prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens  Continue Reading »

Gedenkveranstaltungen am 2. und 3. September

Gedenkveranstaltungen am 2. und 3. September

Auch dieses Jahr finden wieder Gedenveranstaltungen am 2. und 3. September zur Erinnerung an die T4- Aktion, also die Ermordung von über 200.000 behinderten und „geisteskranken“ Menschen, statt. So veranstalten die AWO, der Paritätische und eine Reihe anderer Organisationen Vorträge am Dokumentationszentrum Topographie des Terrors und an der Charite. Hier das Programm: Moderation: Matthias Rosemann  Continue Reading »

Kranzniederlegung am 27.1. an der Tiergartenstraße

Kranzniederlegung am 27.1. an der Tiergartenstraße

Wir freuen uns, als erstes Medium im Folgenden die Pressemitteilung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, publizieren zu dürfen.