Skip to Content

Tag Archiv: Denkmal

Ein Denkmal im Winter

„Gleichmacher“ nannte  Sarah Kirsch den Schnee und in der Tat verwischt er die Konturen selbst so markanter Stadträume wie des Gedenk- und Informationsortes für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde in Berlin. Die Stadtreinigung ist aufgehalten, und so ergreift die ganz Berlin erstickende und kurz nach Silvester besonders sichtbare Vermüllung auch diesen Ort. Dazu kommt noch  Continue Reading »

Sa., 13.6., 11: 00 Führung zu Orten der Organisation des Krankenmordes in Berlin

In Berlin wurde ab 1939 der Mord an Kranken und Behinderten organisiert. Die Führung geht zu Orten der Planung der NS-“Euthanasie“-Verbrechen: Die Tiergartenstraße, der Potsdamer Platz, die Neue Reichskanzlei und die Wilhelmstraße werden als Tatorte und Orte der Täter erkundet.   Treffpunkt ist um 11:00 am Gedenk- und Informationsort für die Opfer der NS-„Euthanasie“-Morde. Wir freuen uns über Spenden.  Continue Reading »

Denkmal der Grauen Busse in Polen

  Das Denkmal der Grauen Busse  steht ab heute in Poznań vor dem Städtischen Kulturzentrum Zamek. Damit befindet sich die mobile Erinnerungsskulptur der Künstler und Architekten Horst Hoheisel und Andreas Knitz  zum ersten Mal außerhalb Deutschlands. Der mehrere Tonnen schwere originalgetreue, jedoch in der Mitte geteilte Abguss erinnert daran, dass mit Bussen der Reichspost behinderte und  Continue Reading »

Die Bedeutung der blauen Wand

Das charakteristische Merkmal des neuen Gedenk- und Informationsortes an der Berliner Tiergartenstraße ist eine lange blaue Glaswand. Was sie zu bedeuten hat und wie die Gestalter des Denkmals auf die Idee kamen, erklärt die Architektin Ursula Wilms hier im Interview.        

„Denkmal gebaut und gut“

So der Titel einer Sendung von Tina Heidborn.Für das rbb-Kulturradio sprach sie mit Gedenkstättenmitarbeitern, Aktivisten und Expertinnen darüber, wessen und warum eigentlich wir (nicht) gedenken. Ein beeindruckendes Panorama von möglichen Zugängen zum Thema entstand, das noch einige Tage hier nachzuhören sein wird. Auch der neu entstehende Gedenk- und Informationsort an der Tiergartenstraße 4 wird thematisiert.  Continue Reading »

PM: Übergabe eines Denkzeichens in Berlin-Buch für die Opfer der Nationalsozialistischen Zwangssterilisation und »Euthanasie«–Morde

  Wann: 14.11.2013, 12.00 Wo: Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin-Buch     Es sprechen: Dr. Torsten Kühne – Bezirksamt Pankow · Bezirksstadtrat für Verbraucherschutz, Kultur, Umwelt und Bürgerservice André Schmitz – Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin Dr. Mate Ivančić – Klinikgeschäftsführer · HELIOS Klinikum Berlin-Buch Margret Hamm – AG Bund der »Euthanasie«-Geschädigten und Zwangssterilisierten   Das Gelände der  Continue Reading »

8. Juli: Bauauftakt am Gedenk- und Informationsort für die Opfer der NS-»Euthanasie«-Morde

Lange hat es gedauert, nun ist es soweit: Am Montag, dem 8. Juli findet um 14 Uhr der Bauauftakt für den Gedenk- und Informationsort an  der Tiergartenstraße 4 in Berlin statt. Auf Einladung des  Staatsministers für Kultur und Medien, Bernd Neumann, werden die Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat sowie die Initatorin  Continue Reading »

Interview mit Ursula Wilms

Ursula Wilms, die Architektin des Gedenk- und Informationsortes NS-„Euthanasie“ in Berlin, im Interview. Der siegreiche Entwurf hier noch einmal zum Ansehen Die anderen Entwürfe hier    

Die Ausstellung der Entwürfe für das T4-Denkmal wurde eröffnet

Hier einige Bilder von heute Abend. Bilder in besserer Auflösung auf Anfrage. Alle Fotos lizenziert unter: CC-BY-SA Robert Parzer. Die Ausstellung  im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors ist noch bis zum 16.12.2012 zu sehen.    

T4-Denkmal: Der Siegerentwurf

Heute entschied das Preisgericht: Gewonnen hat der Entwurf von Ursula Wilms (Architektin BDA) mit Nikolaus Koliusis und Heinz W. Hallmann (Landschaftsarchitekt BDLA).   Eine 31 Meter lange und 3,10 Meter hohe transparente und hellblau eingefärbte Glaswand, errichtet auf einer schiefen Fläche aus dunklen Betonplatten wird in Zukunft an die Opfer der NS-Euthanasie erinnern. Die Glaswand steht  Continue Reading »

Einweihung des Denkmals für die Opfer der NS-„Euthanasie“ in Berlin-Buch

Am vergangenen Sonntag, dem diesjährigen Volkstrauertag (18.11.2012), wurde in Berlin- Buch, vor dem ehemaligen Dr.- Heim- Krankenhaus, ein Mahnmal für die ehemaligen Patienten der Bucher Krankenanstalten enthüllt, die in der Zeit des Nationalsozialismus der sogenannten „Euthanasie“ zum Opfer gefallen sind. Das Denkmal ist ein Gemeinschaftswerk der Bildhauer Rudolf Kaltenbach und Silvia Fohrer, die sich bereits  Continue Reading »

Wettbewerb zum Denkmal an der Tiergartenstraße 4: Die Auslobung ist online

Der Wettbewerb zur Gestaltung des Gedenk- und Informationsortes an der Berliner Tiergartenstraße 4 ist in seine Endphase eingetreten. Am 22.11. tritt die Jury zusammen, um einen Sieger auszuwählen und schon Anfang des Jahres 2013 sollen dann die Baumaschinen auffahren, um den Ort, an dem die Aktion T4 und damit verbunden der Mord an etwa 300.000  Continue Reading »

Neuerscheinung: Das Denkmal der Grauen Busse – Erinnerungskultur in Bewegung

„Ein größerer Gegensatz zu traditionellen Mahnmalsformen und deren Nimbus von Ehrfurcht, Würde und Pathos ist kaum vorstellbar. Das Denkmal der Grauen Busse – nicht aus Bronze gegossen oder in Stein gehauen, sondern aus grauem Stahlbeton computergesteuert in Form gebracht – ragt als rätselhafter Fremdkörper in den Straßenraum. Von weitem mag es in seiner blockhaften Gestalt  Continue Reading »

„andersartig gedenken!“ – noch 100 Tage (Pressemitteilung)

Ideenwettbewerb für ein Denkmal für die NS-„Euthanasie“-Opfer durch Schüler/-innen der 9.-13. Klasse läuft nur noch 100 Tage.   Einige Schülergruppen der 9.-13. Klassen aller Schulformen in ganz Deutschland beschäftigen sich bereits mit der Frage, wie ein Denkmal für die NS-„Euthanasie“-Opfer aus einem jugendlichen Blickwinkel aussehen kann? Wie will die Jugend heutzutage gedenken: Denk-mal anders-artig gedacht?  Continue Reading »