Skip to Content

Tag Archiv: Erinnerung

Terminübersicht für den Tag der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.1.2017

Der 27.1. ist seit einer Proklamation des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog vom 3.1.1996 in Deutschland als Tag der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus eingeführt. Wie schon letztes Jahr, haben wir auch für 2017 wieder eine Terminübersicht gestaltet. Sie erfasst alle Veranstaltungen, die sich am und um den 27.1. der Erinnerung an die Opfer der  Continue Reading »

Abschluss und Preisverleihung des Theaterwettbewerbs andersartig gedenken on stage

Wie kann die schwierige Geschichte der NS-„Euthanasie“-Verbrechen an junge Menschen in der Gegenwart vermittelt werden? Wie kann die junge Generation aus dieser Geschichte lernen? Wie kann sie für ein besseres Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung sensibilisiert werden?   Der Vorstand der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft Günther Saathoff beschreibt einen möglichen Weg: „Die Formate  Continue Reading »

Gedankengänge Erinnerungswege. Workshop zum künstlerischen Ausschreibungsverfahren an der Charite Berlin

Wann:  Freitag, 4. November 2016; 9 bis 18 Uhr Wo: Charité Campus Mitte; Institut für Pathologie; Rudolf Virchow-Hörsaal, Virchowweg 14   „Wissenschaft in Verantwortung – GeDenkOrt.Charité“ ist ein Projekt der Charité mit der Universität der Künste Berlin. Es gestaltet Orte der Information, der Erinnerung und des Gedenkens, die zugleich Orte künstlerischer Auseinandersetzung mit Gefährdungen jeder  Continue Reading »

„Was für ein schreckenerregendes Wort“ Theater und Erinnerung

Hier der zweite Teil unserer Reihe dazu, wie das Theater dazu beitragen kann, die Erinnerung an NS-„Euthanasie“ und Zwangssterilisationen wach zu halten. Nachdem Michael Stacheder im vorigen Beitrag zu Wort kam, berichtet nun Gisela Höhne vom Theater Ramba Zamba über ihre Arbeit zum Thema. Mehr dazu auf der Website unseres Theaterwettbewerbes andersartig gedenken on stage.  Continue Reading »

Die Entstehung der Gedenkstätte Hadamar. Ein Beitrag von Reimund Benack

In der Gaskammer der früheren Landesheil- und Pflegeanstalt Hadamar wurden von Januar bis August 1941 (T 4 Aktion) ca. 10.000 Patientinnen und Patienten ermordet. Nach einer Pause von einem Jahr nahm die Anstalt Hadamar die Funktion einer Tötungsanstalt wieder auf. Als solche war sie eingebunden in die „zweite Mordphase“, bei der noch einmal von August  Continue Reading »

Offene Landkarte des Gedenkens an NS-„Euthanasie“ am 27.1.2015

Der 27.1.2015 ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.  Er wurde im Januar 1996 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog proklamiert und auf den Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz gelegt. Seitdem nutzt eine Vielzahl von Gedenkinitiativen den Tag, um auf das Schicksal unterschiedlicher im „Dritten Reich“ verfolgter Personen und Gruppen  Continue Reading »

Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein erweitert Öffnungszeiten

…und verzeichnet mehr Besucher. Sehr erfreulich! Im Folgenden die Pressemitteilung dazu: 28. März 2013 Pressemitteilung: Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein künftig jeden Sonnabend geöffnet Die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein ist ab April häufiger und länger für Besucher geöffnet. Künftig öffnet die Gedenkstätte an jedem Sonnabend von 11 bis 16 Uhr. Von Montag bis Freitag ist die Gedenkstätte von 9 bis  Continue Reading »

Morgen Tag der Mahnung mit T4-Bezug

Morgen begeht die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten zum 22. Mal den Tag der Mahnung als „Aktionstag gegen Rassismus, Neonazismus und Krieg“, wie es auf der Website heißt. Hauptveranstaltungsort ist das Tempelhofer Feld, dessen Bezeichnung als“ Tempelhofer Freiheit“ seitens des Senats tatsächlich etwas grotesk wirkt, bedenkt man die Vergangenheit des Ortes mit dem  Continue Reading »

Noch einmal Tiergartenstraße in Berlin

Heute morgen nur halb beim Frühstück im DRadio Kultur gehört: Anscheinend musste  Kultur-Staatssekretär Schmitz  den Plan rechtfertigen, keinen gesonderten Bereich der Information und Dokumentation am Ort der Täter in der Tiergartenstraße 4 zu bauen, sondern „nur“ einen landschaftsgestaltenden Umbau der jetzigen Gedenksituation auszuloben  (Dazu perfekt: Der Text von Prof. Stefanie Endlich auf der Hauptseite). [UPDATE: Hier  Continue Reading »

Fachtag zur NS-„Euthanasie“ am 23.5. in Berlin

Die Zukunftssicherung Berlin e.V. für Menschen mit geistiger Behinderung und leben lernen gGmbH am EDKE veranstalten mit Unterstützung der Stiftung Topographie des Terrors am 23.5. einen Fachtag unter dem Titel   Vorträge halten Hans-Walther Schmuhl und Petra Fuchs. Anmeldungen sind noch bis zum 2. Mai möglich. Hier der Flyer.    

Berliner Parteien zum geplanten Gedenkort an der Tiergartenstraße

Die Zeitschrift der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. veröffentlichte unlängst Antworten von Politikern auf Wahlprüfsteine, die Menschen mit Behinderung betreffen.  Hintergrund ist der laufende Wahlkampf um die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18.September 2011. Uns interessieren natürlich besonders die Antworten auf den Wahlprüfstein 14: Organisationen von Menschen mit Behinderung, Wohlfahrtsverbände und prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens  Continue Reading »