Skip to Content

Tag Archiv: Ernst Klee

Ernst Klee – Wegbereiter der Forschungen zu den NS-Medizinverbrechen

Am 15. März 2017 wäre der Journalist, Publizist, Historiker und Grundlagenforscher zu den „Euthanasie“-Verbrechen 75 Jahre alt geworden.   Der im Mai 2013 in Frankfurt am Main Verstorbene war ursprünglich gelernter Installateur, holte das Abitur auf dem 2. Bildungsweg nach und studierte anschließend Sozialpädagogik und Theologie. Zunächst befasste sich Ernst Klee in den 70er Jahren  Continue Reading »

Ernst Klee, Pionier der NS-„Euthanasie“-Forschung, gestorben

Ernst Klee ist tot. Der gelernte Heizungstechniker, Theologe und Sozialarbeiter legte 1983 das Standardwerk zum nationalsozialistischen Krankenmord vor: „Euthanasie im NS-Staat. Die Vernichtung lebensunwerten Lebens“ ist auch heute noch, immer wieder umfänglich erweitert und durch Ergebnisse akribischer Archiv-Recherchen ergänzt, eine grundlegende Studie. Was danach kam, war oft analytisch ausgefeilter und besser in akademische Diskurse eingebettet, aber niemand konnte  Continue Reading »

Sichten und Vernichten

Der renommierte Erforscher der NS-„Euthanasie“ und Journalist Ernst Klee bekam in den 90er Jahren den Auftrag, einen Dokumentrafilm über die NS-Euthanasie zu produzieren. Es entstand  1995 „Sichten und Vernichten“, ein bedrückendes Dokument über das Verschweigen der Taten und gleichzeitig ein früher Versuch, die europäische Dimension des Verbrechens ins Bild zu rücken. Ernst Klee erinnerte sich  Continue Reading »

Vortrag von Ernst Klee in Frankfurt/Main

Ernst Klee, der wohl unbestritten wichtigste Erforscher der Geschichte der Nazi-„Euthanasie“, dessen Standardwerk „Euthanasie“ im NS-Staat: die „Vernichtung lebensunwerten Lebens“ im Oktober letzten Jahres eine umfassend erweiterte Neuauflage erfuhr, hält am Dienstag, den 8. März 2011, um 18.15 Uhr an der Frankfurter Universität im IG Farben-Haus, Grüneburgplatz 1, Raum 311 einen Vortrag. Starke Empfehlung!