Skip to Content

Tag Archiv: Gedenktag

Offene Landkarte des Gedenkens an NS-„Euthanasie“ am 27.1.2015

Der 27.1.2015 ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.  Er wurde im Januar 1996 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog proklamiert und auf den Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz gelegt. Seitdem nutzt eine Vielzahl von Gedenkinitiativen den Tag, um auf das Schicksal unterschiedlicher im „Dritten Reich“ verfolgter Personen und Gruppen  Continue Reading »

Morgen Tag der Mahnung mit T4-Bezug

Morgen begeht die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten zum 22. Mal den Tag der Mahnung als „Aktionstag gegen Rassismus, Neonazismus und Krieg“, wie es auf der Website heißt. Hauptveranstaltungsort ist das Tempelhofer Feld, dessen Bezeichnung als“ Tempelhofer Freiheit“ seitens des Senats tatsächlich etwas grotesk wirkt, bedenkt man die Vergangenheit des Ortes mit dem  Continue Reading »

Bundestags-Anfrage zu Entschädigungen

Seitdem am 27.1.2011 die Erhöhung der Leistungen für im Nationalsozialismus Zwangssterilisierte beschlossen wurde, ist über ein Jahr vergangen. Man mag denken, dass nun endlich den wenigen noch lebenden Opfern der NS-Gesundheitspolitik angemessen geholfen werde, zumal der Kreis der Anspruchsberechtigten auf „Euthanasie“-Geschädigte ausgeweitet wurde.   Weit gefehlt. Die Bundesregierung versteht unter Euthanasie-Geschädigten nur diejenigen Personen, die  Continue Reading »

Virtuelles Gedenken am 27.1.

Am 27. Januar 2011 wird der Bundesbehindertenbeauftragten Hubert Hüppe, um 15:00 Uhr, an der Gedenkstätte, Tiergartenstrasse 4, 10785 Berlin-Mitte aus Anlass des „Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und damit Menschen mit Behinderungen als Opfer des Nationalsozialismus nicht vergessen werden, einen Kranz niederlegen. Ebenfalls einen Kranz niederlegen werden der Bundesvorsitzende der Lebenshilfe Robert  Continue Reading »