Skip to Content

Tag Archiv: Inklusion

Workshop zu inklusiven Angeboten in der NS-„Euthanasie“-Gedenkstätte Brandenburg/Havel

Wann: 18. November 2016, 9:30 – 17:00 Wo: Gotisches Haus, Ritterstraße 86, 14770 Brandenburg an der Havel. Anmeldung: marx@stiftung-bg.de   [UPDATE: Das Programm hier zum Download]   Die Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasiemorde Brandenburg/Havel hat in letzter Zeit intensiv darüber nachgedacht, wie sie ihr Thema jedem verständlich machen kann. Das Thema ist zweifellos furchtbar:  Continue Reading »

31.3.2016: Fachtag „Euthanasie im Nationalsozialismus. Inklusive Erinnerung und Bildung heute“

Für behinderte und psychisch kranke Menschen und ihre Unterstützer stellt sich ganz besonders die Frage, wie man mit dem Thema NS-„Euthanasie“ umgehen kann und soll.   Der vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und der pinel gGmbh veranstaltete Fachtag gibt einen Einblick in den Stand zu Forschung und Bildungsaktivitäten zum Thema NS-„Euthanasie“ in Brandenburg und Berlin. Die  Continue Reading »

Vortrag: „Von der Euthanasie zur Inklusion“

Die Stiftung EVZ veranstaltet am 29.5. in Berlin einen Vortrag von Uta George zu Gedenkstättenarbeit in Leichter Sprache. Hier die Ankündigung und das Programm, eine Anmeldung ist noch bis zum 22.5. möglich.   NS-Gedenkstätten haben bisher für Menschen mit Lernschwierigkeiten kaum Besuchsangebote entwickelt. Es wurde davon ausgegangen, dass diese Zielgruppe mit diesen Bildungsangeboten überfordert ist.  Continue Reading »

„Sag’s doch einfach“: Inklusion und Exklusion durch Sprache

und was das für die Bildungsarbeit auch in Gedenkstätten bedeutet, versucht die Soziologin Dr. Uta George am 17.10. in Berlin  zu ergründen. Sie erarbeitete an der Gedenkstätte Hadamar Bildungsmaterialien für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Eine Herausforderung, die insbesondere an NS-„Euthanasie“-Gedenkstätten von besonderer Wichtigkeit ist. Der Veranstalter, die Initiative Gesicht zeigen, präsentiert eine Woche darauf eine weitere  Continue Reading »