Skip to Content

Tag Archiv: Opferbiographien

„Zeigt das Leben!“ – Theater und Erinnerung

Wir starten eine kleine Reihe dazu, wie das Theater dazu beitragen kann, die Erinnerung an NS-„Euthanasie“ und Zwangssterilisationen wach zu halten. Den Anfang macht Michael Stacheder mit seinem Plädoyer, das Leben zu zeigen, nicht das Töten und Sterben. Demnächst kommen zwei weitere Texte, die im Zusammenhang mit dem Theaterwettbewerb andersartig gedenken on stage entstanden sind.  Continue Reading »

Neue Biografie: Emilie Rau

Emilie Rau ist eines der T4-‚Vorzeigeopfer‘ in der Bundesrepublik. Seit Anbeginn wird sie in der Dauerausstellung in der Gedenkstätte Hadamar porträtiert, mit ihrer Biografie wird im pädagogischen Begleitprogramm von vielen Gruppen gearbeitet, sie wird in wissenschaftlichen Studien, Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung, Zeitungsartikeln, Filmdokumentationen und privaten wie offiziellen Webseiten erwähnt.     So beginnt  Continue Reading »

Geschichtssalon im Beginenhof am 16. September 2013 um 19.30 Uhr

„Die Welt ist ja auch krank…“ Das bemerkenswerte Leben meiner Großtante Irmgard Heiss/Stellbrink Vortrag und szenische Lesung aus den Briefen an die Familie mit der Kunsttherapeutin Barbara Stellbrink-Kesy.   Barbara Stellbrink-Kesy schildert das Schicksal von Irmgard Heiss, geb. Stellbrink (1897 – 1944). Ihre Großtante gehört zu den Frauen, die in den 1920er Jahren des letzten Jahrhunderts versuchten, ihre  Continue Reading »

PM: Übergabe von Paul Goeschs ‚Tänzerin’ in Pirna-Sonnenstein

  Am Sonntag, den 1. September um 14 Uhr wird in der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein das wiederentdeckte Dresdner Bild ‚Tänzerin’ des Malers Paul Goesch (1885 – 1940) erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Zur festlichen Übergabe der ‚Tänzerin’ mit biografischen und kunsthistorischen Vorträgen lädt die Gedenkstätte herzlich ein.   Der Avantgarde-Künstler und Architekt Paul Goesch malte 1908 in  Continue Reading »

Auf Annas Spuren – und mehr

Die Aufmerksamkeit rund um das Buch von Sigrid Falkenstein „Annas Spuren“ (Wir berichteten) zieht immer weitere Kreise, der Verlag berichtet von einem stärker als üblichen Medieninteresse. Neben dem Artikel im Spiegel wird am Sonntag nächster Woche ein Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erscheinen. Darüber gerät ein wenig in Vergessenheit, dass „Annas Spuren“ keineswegs die  Continue Reading »