Skip to Content

Tag Archiv: Psychiatrie

Vorschau auf den Weltpsychiatriekongress in Berlin, 8. – 12. Oktober 2017

NS-Medizinverbrechen ein wichtiges Thema.   Von Eva Buchholz1)Die Autorin organisiert ebenfalls ein Symposium auf dem WPA-Kongress. Zuvor nimmt sie an der Kundgebung des Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V. teil und demonstriert für Menschenrechte und gegen Zwang und Gewalt in der Psychiatrie. Thema ihres Symposiums ist: „Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in der Psychiatrie: Brauchen wir eine neue Psychiatrie-Enquête?“  Continue Reading »

Dorothea Buck zum 100. Geburtstag – eine Würdigung

Von Eva Buchholz   Heute, am 5. April 2017 wird Dorothea Buck 100 Jahre alt. Ein stolzes Alter, das eine Würdigung ihrer Person bzw. den Versuch, einen Blick auf ihr Lebenswerk zu richten, geradezu einfordert. Letzteres ist aber gar nicht so einfach, da Dorothea Bucks Wirken und ihr Lebenswerk sehr umfangreich und vielfältig sind. Es  Continue Reading »

Veranstaltung „Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen“ in Berlin

[Update 25.8.2013: Die Veranstaltung wird gebärdengedolmetscht] Bereits zum vierten Mal veranstalten die 12 Verbände des „Kontaktgespräches Psychiatrie“ ein Symposium unter der Überschrift „Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen“.   Gewidmet ist es der nationalsozialistischen „Euthanasie“ und hier insbesondere der Rolle der Psychiatrie.   Am Freitag, den 7.9. finden Vorträge in der Topographie des  Continue Reading »

Artur Hojan: Unfaithful to the oath/Dem Schwur untreu

Auf dem Blog zur Konferenz NS-„Euthanasie“ in europäischer Perspektive wurde ein Film eingestellt, in dem die Tochter des polnischen Psychiaters Dr. Karol Mikulski, Izabella Gawicka, zusammen mit der polnischen Historikerin Magdalena Gawin die Lebensgeschichte des Arztes rekonstruieren. Dabei setzten sie eine ganze Reihe an Annahmen voraus und legten Schlussfolgerungen nahe, die bei einem Referenten der  Continue Reading »

Ausstellung „T4“ im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge

    Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) zeigt im Rahmen der „Langen Nacht der Bilder“ am 15. und 16. September (www.kulturring.org) die Ausstellung „T4“ in der ehemaligen Pathologie des Hauses. Am vergangenen Freitag, den 7. September, wurde die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet, bei der unter anderem der polnische Botschafter und der Vizepräsident  Continue Reading »

Charite bekommt Ort des Erinnerns und Gedenkens an die NS-Medizinverbrechen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Universität der Künste Berlin (UDK) wollen gemeinsam ein Konzept für einen dauerhaften Ort des Erinnerns und Gedenkens an die Medizin-Verbrechen zur Zeit des Nationalsozialismus weiterentwickeln und realisieren.

Psychiater gestehen Schuld ein

Die FAZ berichtet am 3. Dezember 2010 über das Schuldbekenntnis deutscher Psychiater und ihr Angebot, die Aufarbeitung finanziell zu unterstützen