Skip to Content

Tag Archiv: Public History

Ausstellung zur NS-„Euthanasie“ und Eugenik in Belarus

Ein Hotspot für Public History ist Minsk nicht gerade. Eine zumindest autoritäre Staatsführung kontrolliert recht genau, wer was wie im öffentlichen Raum erinnert. Die Erinnerung gibt es: So findet der Spaziergänger an mehreren Orten im Stadtzentrum Denkmäler in Form von Tafeln und Skulpturen, die an bedeutende Politiker der belarussischen kommunistischen Partei erinnern. Etwa eine Stunde  Continue Reading »

Othering – Verfolgung von Minderheiten in Heidelberg 1933-1945

Über Twitter sind wir auf ein spannendes Projekt in Heidelberg aufmerksam geworden: (Danke @DerGuenther !).  Eine studentische Initiative, die sich  mit Prozessen des „Othering“ im NS in Heidelberg beschäftigt. Dabei geraten auch die NS-Krankenmorde in der Stadt in den Blick. Im Folgenden ihre Selbstdarstellung, verfasst vom Projektleiter, Felix Pawlowski.   Wer wir sind:   Der  Continue Reading »

„Random use of the Holocaust“

Das niederländische Institut für Kriegsdokumentation hat ein hervorragendes Video auf youtube hochgeladen. Besucher von Holocaust-Gedenkstätten wurden interviewt. Zwei der Ergebnisse, die in der Videobeschreibung  genannt werden, sind meiner Meinung nach besonders interessant:   This short documentary shows how random people handle the history of the Holocaust. This calls for new ways of cooperation between scholars  Continue Reading »