Skip to Content

Tag Archiv: Theater

Abschluss und Preisverleihung des Theaterwettbewerbs andersartig gedenken on stage

Wie kann die schwierige Geschichte der NS-„Euthanasie“-Verbrechen an junge Menschen in der Gegenwart vermittelt werden? Wie kann die junge Generation aus dieser Geschichte lernen? Wie kann sie für ein besseres Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung sensibilisiert werden?   Der Vorstand der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft Günther Saathoff beschreibt einen möglichen Weg: „Die Formate  Continue Reading »

„Was für ein schreckenerregendes Wort“ Theater und Erinnerung

Hier der zweite Teil unserer Reihe dazu, wie das Theater dazu beitragen kann, die Erinnerung an NS-„Euthanasie“ und Zwangssterilisationen wach zu halten. Nachdem Michael Stacheder im vorigen Beitrag zu Wort kam, berichtet nun Gisela Höhne vom Theater Ramba Zamba über ihre Arbeit zum Thema. Mehr dazu auf der Website unseres Theaterwettbewerbes andersartig gedenken on stage.  Continue Reading »

„Zeigt das Leben!“ – Theater und Erinnerung

Wir starten eine kleine Reihe dazu, wie das Theater dazu beitragen kann, die Erinnerung an NS-„Euthanasie“ und Zwangssterilisationen wach zu halten. Den Anfang macht Michael Stacheder mit seinem Plädoyer, das Leben zu zeigen, nicht das Töten und Sterben. Demnächst kommen zwei weitere Texte, die im Zusammenhang mit dem Theaterwettbewerb andersartig gedenken on stage entstanden sind.  Continue Reading »

Wir starten einen Schul- und Amateurtheater-Wettbewerb

  Wir unterstützen Theater gegen das Vergessen.  In einem bundesweiten Wettbewerb laden wir Theatergruppen dazu ein, sich mit Biographien von Menschen zu beschäftigen, die in der Zeit des Nationalsozialismus ermordet wurden, weil sie als unheilbar oder psychisch krank oder als geistig behindert galten.   Kooperationen zwischen Theatergruppen mit Menschen mit und ohne Behinderung sind ausdrücklich  Continue Reading »