Skip to Content

Tag Archiv: Wittenau

Ausstellung und Kolloquium „Doppelt stigmatisiert“ Berlin-Wittenau

In der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Berlin-Wittenau wird am 1. März die Ausstellung „Doppel Stigmatisiert“ eröffnet. Sie beleuchtet Schicksale jüdischer Psychiatriepatienten in Berlin zur NS-Zeit. Die Ausstellung ist Teil des Themenjahres „Zerstörte Vielfalt“. Ebenfalls am 1. März findet ein hoch interessantes Kolloqium statt, das einen Blick auf das Berliner Anstaltswesen im Dritten Reich, auf verfolgte Ärzte  Continue Reading »

Tipp: Ausstellung „totgeschwiegen“ auf der Langen Nacht der Museen

In der der ehemaligen Karl-Bonnhoefer-Nervenklinik in Berlin-Wittenau ist anlässlich der Langen Nacht der Museen die Ausstellung totgeschwiegen zu sehen. Sie entstand als Reaktion auf die fehlende Aufarbeitung der Täterschaft von Psychiatern im Rahmen der NS-„Euthanasie“ in den 80er Jahren und ist heute eine multimediale, sehr fundierte und auch emotional berührende Auseinandersetzung mit dem Thema.